klemm_02Bei der Schneid-Klemm-Technik (engl. IDC) wird ein passendes Flachbandkabel in einen Schlitz des Steckers eingelegt, und anschließend der Schlitz mit einer speziellen Presse oder Zange zusammengepresst, wodurch alle Adern auf einmal durch Schneidklemmen kontaktiert werden. Das Kabel wird bei diesem Vorgang nicht automatisch abgeschnitten, so daß Stecker auch mitten im Kabel angebracht werden können. Es handelt sich hier um ein abisolierfreies und schnelles Verbinden von vieladrigen, symmetrischen Litzen bzw. Massivleitern.

Unter anderem verarbeiten wir D-SUB-Verbinder in IDC-Ausführung, Buchsenleisten (Pfostenstecker) Leiterplattenverbinder, AMP MicroMatch und Übergabeverbinder.

Seitennavigator